Eine Bewohnerin im hellblauen Pullover mit einem Langstock in der Hand geht mit einer Fachperson der Mühlehalde für Pflege und Rehabilitation im Garten spazieren. Sie plaudern angeregt.

Aktuelle Informationen zur Besuchs-Regelung

Das BAG hat die Hoheit über die weitere Handhabung von Massnahmen bezüglich Corona/Covid-19 den kantonalen Gesundheitsdepartementen übergeben. Aufgrund der laufend aktualisierten Informationen des GUD des Kanton Zürich können wir wie folgt vorgehen, mit Gültigkeit ab Montag, 10. August 2020:

Informationen zu Ihrem Besuch:

Bitte beachten Sie: Keine Besuchsmöglichkeit am Samstag, 5. Sept. 2020

  • Die telefonische Voranmeldung ist ab sofort nicht mehr nötig.
  • Wir bitten die Besucher sich telefonisch auf den Wohnbereichen zu melden, sobald Sie beim verschlossen Haupteingang eintreffen:  
    für Bewohner auf der Wohngruppe A/B: Tel. 044 421 11 50
    für Bewohner auf der Wohngruppe C:     Tel. 044 421 11 20
    für Bewohner auf der Wohngruppe D:     Tel. 044 421 11 21
    Sie wissen nicht, auf welcher Wohngruppe Ihr Angehöriger lebt? Dann wählen Sie: 044 421 11 01
    So können Sie vom Pflegepersonal abgeholt werden. Bitte beachten Sie, dass die Mitarbeitenden der Pflege möglicherweise ein paar Minuten brauchen, um sich von der aktuellen Pflege-Tätigkeit zu lösen.
  • Bitte beachten Sie: Kleinkindern ist der Besuch in der Mühlehalde nicht erlaubt, da die Maskentrage-Pflicht nicht umsetzbar ist.
  • Besuch kann durch höchstens zwei Personen gleichzeitig erfolgen. Wir verfügen über keinen Wartebereich, zB bei grösseren Besuchergruppen.
  • Um die Sicherheit unserer Bewohnenden gewährleisten zu können, beschränken wir die Besuche auf das Bewohnerzimmer. Da eine konsequente Maskenpflicht gilt, können keine Getränke serviert werden.
  • Besucher werden im Eingangsbereich bezüglich der notwendigen Hygienemassnahmen instruiert, und erhalten hierfür einen Handzettel.
  • Die Besucher fordern wir auf, die vorgegebenen Hygienemassnahmen konsequent umzusetzen. Wenn die Massnahmen zur Unterbindung einer Infektion nicht konsequent umgesetzt wurden, sind wir aufgrund unserer Fürsorgepflicht gegenüber der gesamten Bewohnerschaft zur Einleitung einer vorsorglichen Isolation des betroffenen Bewohnenden angehalten. Zudem sind wir in diesem Fall verpflichtet, die Kontaktdaten aller Anwesenden zu erfassen.

Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Freundliche Grüsse
Stiftung Mühlehalde

Yves R. Allenspach und Michael Nisius
Geschäftsleitung