Eine Bewohnerin im hellblauen Pullover mit einem Langstock in der Hand geht mit einer Fachperson der Mühlehalde für Pflege und Rehabilitation im Garten spazieren. Sie plaudern angeregt.

Besuchsmöglichkeiten ab Donnerstag, 15. April 2021

Sehr geehrte Angehörige/Besucher

Die Gesundheitsdirektion hat Möglichkeiten zur Lockerung der Massnahmen in Bezug auf die Covid-19 Pandemie beschlossen. Seit dem 15.04.2021 fällt die Pflicht zur Testung von Besuchern weg. Allerdings empfehlen wir dringend, einen PCR- oder Antigenschnelltest zu machen, max. 7 Tage vor Ihrem Besuch in der Mühlehalde. Bitte beachten Sie: Informationen zu Besuchsmöglichkeiten.
 

Besuche innerhalb der Mühlehalde

Die Besuchsmöglichkeiten in den Bewohnerzimmern können wie gewohnt genutzt werden. Hier gilt wie bereits in der Vergangenheit die Pflicht zur konsequenten Nutzung des Mund-Nasen-Schutzes. Bitte beachten Sie: Information zu Besuchsmöglichkeiten.

Sie können sich wie gewohnt telefonisch auf dem Wohnbereich melden und werden dann am Eingang in Empfang genommen.

Neu ist es auch möglich, gemeinsam mit ihren Angehörigen die Gartenanlagen zu nutzen. Auch hier gilt für sie als Angehöriger/Besucher die Pflicht zur konsequenten Nutzung des Mund-Nasen-Schutzes.

Unser gastronomisches Angebot steht nach wie vor ausschliesslich unseren Bewohnenden offen.

 

Besuche ausserhalb der Mühlehalde

Alle Bewohnenden können wie gewohnt Besuche ausserhalb der Mühlehalde durchführen. Neu gilt nun keine anschliessende Isolationspflicht mehr.

Wir sind allerdings dazu aufgefordert, 5 Tage nach dem Besuch einen Schnelltest bei dem/der BewohnerIn durchzuführen.

Damit wir die Testung gewährleisten können, möchten wir Sie bitten das Formular ‘Besuche ausserhalb der Mühlehalde’ vor Ort auszufüllen und bei uns zu hinterlegen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Telefon an uns: 044 421 11 11 (ausserhalb der Büro-Öffnungszeiten an: 044 421 11 01).

 

Wir behalten uns vor, kurzfristige Anpassungen am Konzept vorzunehmen. Dabei kann es vorkommen, dass diese Anpassungen bereits umgesetzt werden aber noch nicht auf der Homepage publiziert sind. Daraus erwächst kein Rechtsanspruch.

 

Zürich, 15. April 2021
Michael Nisius und Yves R. Allenspach
Geschäftsleitung