Klassisches Konzert vom Duo Miller Schmid

Freitag 15.03.201918:30Saal

Bereits zum vierten Mal schenkt das Duo Miller Schmid unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein Konzert! Herzlichen Dank bereits im Voraus und wir sind einmal mehr sehr gespannt auf einen wundervollen Abend!

Im Anschluss an das Konzert kann man sich beim Apéro mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und der Musikerin und dem Musiker austauschen. Sie sind herzlich eingeladen!


Annlynn Miller, die Pianistin aus New York, und Ulrich Schmid, der Schweizer Cellist, haben sich 1995 zur seltenen Formation eines ständigen Cello-Piano-Duos verbunden. Ihr Ziel: Meisterwerke aufzuführen, die für diese beiden Instrumente komponiert worden sind. Grosse Begeisterung entfacht haben ihre Konzerte in den USA (Carnegie Hall, New York City; The National Gallery, Washington) und in Europa.

Das Duo hat sich mit der Interpretation des gesamten Werks für Cello und Klavier von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, und Johannes Brahms einen Namen gemacht. Einen tiefen Eindruck hinterlassen auch seine Auftritte mit den Sonaten von Alfred Schnittke und dessen erst kürzlich publizierten «Epilog» für das Ballett «Peer Gynt», komponiert für Cello, Piano und Tonband.

Die künstlerische Zusammenarbeit von Miller und Schmid nahm ihren Anfang, als sie an derselben pädagogischen Institution unterrichteten. Sie initiierten und organisierten in der Folge Gesamtzyklen von Robert Schumann und Johannes Brahms für grössere Kammermusikformationen, in denen sie den Part des Klaviers und Cellos übernahmen. Das begeisterte Echo liess nicht auf sich warten, so mitreissend ist ihr symbiotisches Zusammenspiel, so ergreifend ihre Intensität, so überzeugend ihre musikalische Meisterschaft.

Mehr Infos und Hörproben: