Eine typische Wohnung des Mobile mit heller, freundlicher und funktionaler Einrichtung.

In der Monatspauschale ist vieles bereits inbegriffen

Ein Monat im «Mobile-Begleitetes Wohnen» kostet rund 3500 Franken. Wer eine IV-Rente oder eine Hilflosenentschädigung bezieht, hat zur Finanzierung Anspruch auf Ergänzungsleistungen.

Monatspauschale

Die Monatspauschale für begleitetes Wohnen in einer Mobile-Wohnung beträgt CHF 3'544.–, bei angebrochenen Monaten CHF 116.50/Tag*.

Darin enthalten sind:

  • Miete inkl. Nebenkosten
  • Eine Mahlzeitenpauschale
  • Alle Unterrichts- und Betreuungsleistungen der Mobile-Mitarbeitenden

* Bei Personen, für die ausserkantonale IV-Stellen zuständig sind, ist die Tagestaxe von den jeweiligen Bestimmungen des Wohnsitzkantons abhängig.

Personen mit einer IV-Rente/Hilflosenentschädigung haben zur Finanzierung ihres Aufenthaltes Anspruch auf Ergänzungsleistungen.

Die Aufnahmekriterien

«Mobile – Begleitetes Wohnen» ist konzipiert für blinde und sehbehinderte Menschen und für sehende Menschen mit einer Hirnverletzung.

Darüber hinaus gelten diese Aufnahmekriterien:

  • Motivation, das Leben selbständig und eigenverantwortlich zu gestalten
  • Bereitschaft, eine externe Tagesstruktur – sofern nicht bereits vorhanden – aufzubauen
  • Kommunikationsfähigkeit (verstehen und sich verständigen können)

«Mobile – Begleitetes Wohnen» ist nicht geeignet für Menschen mit hohem Pflegebedarf, schweren psychischen Beeinträchtigungen, schwerer Suchtmittelabhängigkeit oder fremd- und selbstverletzendem Verhalten.

Das Aufnahmeverfahren

Ist das begleitete Wohnen im Mobile der richtige Weg zum richtigen Zeitpunkt? Um das herauszufinden, führt das Aufnahmeverfahren über mehrere Schritte.

  • Telefonische Vereinbarung eines Gesprächstermins
  • Unverbindliches Erstgespräch und Besichtigung mit zwei Mitarbeitenden von Mobile
  • Eventueller Schnupperaufenthalt
  • Schriftliche Anmeldung
  • Vertragsabschluss und definitive Aufnahme

Begleitung im eigenen Zuhause

Für die Begleitung zuhause wird der Zeitaufwand in Stunden verrechnet. Einsatzzeiten und -dauer lassen sich individuell vereinbaren.

Der Ansatz pro Stunde beträgt CHF 90.–.

Die Begleitpersonen unterstützen die Klientinnen und Klienten wöchentlich, zweiwöchentlich oder nach Vereinbarung jeweils zwei bis maximal vier Stunden. Die Mindestdauer der Begleitung liegt bei drei Monaten.

Taxordnung Mobile 2018