Ein junger Bewohner des Mobile steht vor einem grünen Sofa in seiner temporären Wohnung und reinigt den Boden mit dem Staubsauger.

Die Mobile-Begleitung umfasst alle Bereiche des Lebens

So verschieden wie die Menschen, die im Mobile wohnen oder die wir in ihrem eigenen Zuhause betreuen, sind die Angebote. Die Inhalte legen wir gemeinsam fest. Ziel ist immer die Vorbereitung auf ein eigenverantwortliches, selbstbestimmtes und erfülltes Leben.

Sehbehindertenspezifische Rehabilitation

Sich drinnen und draussen orientieren. Mobil sein. Sich im Haushalt zurechtfinden. Für Menschen mit Sehbehinderung sind das Herausforderungen. Gemeinsam meistern wir sie.

Die sehbehindertenspezifische Rehabilitation umfasst zwei Bereiche. Unsere Mitarbeitenden verfügen über die Spezialausbildungen, um darin zu unterrichten:

  • Orientierung und Mobilität (O+M): Umgang mit dem weissen Stock und anderen Hilfsmitteln, sichere Strategien und Orientierungstechniken für unterwegs, optimale Ausnutzung des Sehvermögens und Schulung der anderen Sinne
  • Lebenspraktische Fähigkeiten (LPF): Selbständige Bewältigung alltäglicher Aufgaben wie Kochen und Essen, Raumpflege, Auswählen von Kleidung, Bedienung des Smartphones und verschiedener Hilfsmittel usw.

Selbständig wohnen und haushalten

Wie kommt man zur eigenen Wohnung? Und wie managt man den eigenen Haushalt? Das Mobile-Team unterstützt, berät und begleitet.

Wer in die eigene Wohnung einzieht, bekommt es mit neuen Pflichten und Aufgaben zu tun. Das Mobile bereitet seine Klientinnen und Klienten darauf vor.

  • Suche nach der geeigneten Wohnform
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Administration und Finanzen: Umgang mit Ämtern, Versicherungen, Vermietern, Finanzen verwalten. 
  • Unterstützung beim Einkauf
  • Kontakte mit Nachbarn und freiwilligen Helfern

Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung

Menschen mit Sehbehinderung brauchen viel Energie und Willenskraft, um ihre schulischen und beruflichen Möglichkeiten auszuschöpfen. Wir loten diese Möglichkeiten aus und suchen gemeinsam den Weg.

Je nach Alter und Lebenssituation geht es um Themen wie diese:

  • Suche nach einem Ausbildungsplatz, einem Arbeitsplatz oder einer Tagesstruktur
  • Möglichkeiten zur Finanzierung einer Ausbildung
  • Unterstützung bei Problemen am bestehenden Arbeitsplatz.

Das Leben gestalten, Probleme lösen

Im Alltag zu funktionieren, ist das eine. Sich wohl zu fühle und dem Leben offen und optimistisch zu begegnen, das andere. Auch dieses Andere hat im Mobile seinen Platz.

Mit sich selber im Reinen sein und sich im sozialen Kontext aufgehoben fühlen, das sind keine Selbstverständlichkeiten. Deshalb bietet das Mobile auch

  • Psychosoziale Beratung und Begleitung in der Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenssituation
  • Beratung in sozialen Fragen, zum Beispiel in Aufbau und Gestaltung von Beziehungen
  • Angebote und Anregungen zur Freizeitgestaltung (Freizeitsport, kulturelle Anlässe, gemeinsame Ausflüge, mehrtägige Ferien)